Jetzt anrufen +49 6103 270 64-0

24/7 Telefonsupport - Wir sind immer für Sie da

Ab 8 Artikeln besticken & bedrucken lassen

Interne Nachfolge innerhalb der Familie oder im Unternehmen

Interne Nachfolge innerhalb der Familie oder im Unternehmen

Vater lernt die beiden Söhne im eigenen Unternehmen ein.

Die meisten Unternehmer wünschen sich, dass die Nachfolge Ihres Unternehmens ein enger Vertrauter übernimmt. In vielen Fällen sind das die Kinder des Inhabers, aber auch ein langjähriger Mitarbeiter bietet sich als Nachfolger an. Der Vorteil dieser internen Nachfolgeregelung ist, dass Angehörige und Angestellte bereits gut mit den Unternehmensgeschehnissen vertraut sind und auch die Absichten des Seniorunternehmers kennen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Prinzipien Sie bei der familien- oder unternehmensinternen Nachfolge bedenken sollten und welche Vorteile diese Formen jeweils bieten.


Familieninterne Nachfolge

Jeder Inhaber eines Unternehmens wünscht sich, dass auch die eigenen Kinder eines Tages den Betrieb übernehmen und in der nächsten Generation fortführen. Was als einfachste Form der Übergabe erscheint, entpuppt sich jedoch oftmals als schwierigste. So machen Tochter und Sohn als Nachfolger eine objektive Betrachtung der Dinge oft unmöglich, da die emotionale Komponente zu schwer wiegt. Gleichermaßen haben Eltern an ihre Kinder meist höhere Ansprüche, was schnell zu Konflikten führen kann.



Prinzipien der Familiennachfolge

Damit Ihre Übergabe innerhalb der Familie ein Erfolg wird, sollten Sie die sogenannten „Prinzipien der familieninternen Unternehmensnachfolge“ beachten. Diese wurden vom Wittener Institut für Familienunternehmen erstellt. Mithilfe der Prinzipien sollten Sie sich vor Augen führen, welche Auswirkungen die Entscheidung für eine familieninterne Nachfolge haben kann und welche Punkte unbedingt beachtet werden sollten.

  • Thematisierung der Nachfolge innerhalb der Familie
  • Änderungen der Gesellschafterstruktur und Gesellschafterzahl
  • Klärung von steuer- und erbrechtlichen Fragen
  • Auswirkungen auf das Unternehmen ohne Betrachtung der Familienbeziehungen
  • Auswirkungen auf die Familie ohne Betrachtung des Unternehmens
  • „Kompetenz vor Abstammung“
  • Akzeptanz des eigenen Willens der Nachfolger
  • Generationendialog als Hilfestellung
  • Alternativen in Betracht ziehen – z.B. externe Nachfolge
  • Unterstützung durch einen externen Berater


Varianten der Familiennachfolge

Sind Sie sich sicher, dass Sie Ihr Unternehmen an Ihren Sohn, Ihre Tochter oder ein anderes Mitglied Ihrer Familie weitergeben möchten, stellt sich als nächstes die Frage, in welcher Form dies geschehen soll. Es gibt folgende Varianten:

  • schrittweise Übertragung durch Beteiligung an einer Personen- oder Kapitalgesellschaft
  • vorweggenommene Erbfolge bzw. Schenkung
  • gewillkürte Erbfolge per Testament oder Erbvertrag
  • gesetzliche Erbfolge

Mit der ersten Variante bietet sich allen Beteiligten die beste Möglichkeit, zu prüfen, ob der auserwählte Nachfolger über die erforderliche Qualifikation zur Unternehmensführung verfügt. Durch teilweise Gewinnbeteiligung oder auch Schenkung kann sich der Junior oder die Juniorin somit nach und nach Geschäftsanteile sichern. Für eine schrittweise Übertragung eignen sich besonders gut die KG und die GmbH, da diese Rechtsformen eine Haftungsbeschränkung für den neu eintretenden Gesellschafter vorsehen.

Generell ist es ratsam, eine der beiden ersten Varianten der Übergabe zu nutzen, da sowohl die gewillkürte wie auch die gesetzliche Erbfolge Streitigkeiten und Konflikte hervorbringen kann. Leider besteht nicht immer die Wahl zwischen den Nachfolgevarianten – beispielweise durch einen plötzlichen Todesfall des Unternehmers.

 Mutter und Tochter unterhalten sich über das Geschäft.



Sonderfall Schenkung

Viele Seniorunternehmer nutzen die Option der Schenkung. Dadurch wird das Vermögen bereits zu Lebzeiten des Unternehmers unentgeltlich übertragen – Erbstreitigkeiten nach einem möglichen Tod werden somit ausgeschlossen. Jedoch sollte bedacht werden, dass die finanzielle Altersabsicherung des Übergebers in diesen Fällen durch andere Quellen gesichert werden muss.

Besonders attraktiv ist die vorweggenommene Erbfolge wegen der steuerrechtlichen Vorteile. Der Unternehmensinhaber erlangt durch die unentgeltliche Übertragung keine Veräußerungsgewinne, die versteuert werden müssen. Auch stille Reserven spielen bei der Schenkung keine Rolle. Anderenfalls werden diese bei einer entgeltlichen Unternehmensübertragung aufgedeckt und können den Gewinn erhöhen.

Ebenso sollten Sie bei der Schenkung bestimmte Zeiten beachten, um weitere Steuern sparen zu können. So hat der Übernehmer, je nach Verwandtschaftsgrad, alle zehn Jahre einen steuerlichen Freibetrag. Bei Kindern, die von ihren Eltern eine Schenkung erhalten, liegt dieser Betrag beispielweise bei 400.000 €, die ohne Schenkungssteuer weitergereicht werden können. Mit einem festen Zeitplan können Sie Ihren Kindern somit alle zehn Jahre ein Vermögen bis zu diesem Wert schenken. Der Zehnjahreszeitraum spielt zudem auch im Hinblick auf etwaige Ansprüche weiterer Erben eine Rolle. Denn diese sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern der Erblasser nach der Schenkung noch länger als zehn Jahre lebt.



Unternehmensinterne Nachfolge

Nicht immer müssen die Nachfolger in der eigenen Familie gesucht werden. Ein Mitarbeiter, der seit vielen Jahren im Unternehmen tätig ist und bereits Führungsqualitäten bewiesen hat, bietet sich ebenso an. Die Unternehmensnachfolge durch einen (meist) leitenden Angestellten wird auch Management-Buy-out (MBO) genannt. Diese Art der Übergabe hat zum einen den Vorteil, dass die nachfolgenden Mitarbeiter das Unternehmen bereits gut kennen und mit den Strukturen vertraut sind. Zum anderen kann das Unternehmen so meist vollständig in seiner Form bestehen bleiben und ohne große Veränderungen weitergeführt werden. Dieser Vorteil ist jedoch gleichzeitig auch die größte Schwäche. So kommt es bei der unternehmensinternen Nachfolge auch oftmals zu einer Betriebsblindheit und zu festgefahrenen Strukturen.

Ebenso problematisch beim MBO kann die Finanzierung werden. So verfügen die vormals Angestellten meist nicht über die nötigen Geldmittel, um den Kaufpreis aufzubringen. Hier bieten sich alternative Formen der Kaufpreiszahlung an. Eine Übersicht an Möglichkeiten sowie einen Ablaufplan der Unternehmensübergabe finden Sie in diesem Artikel. Zu den Finanzierungs- und Fördermaßnahmen gelangen Sie hier.

Die Übergabe innerhalb des Unternehmens hat zudem folgende Vorteile:

  • flexibler Rückzug des Seniorunternehmers möglich
  • schrittweise Einbindung des Nachfolgers erleichtert
  • schnellere und erleichterte Gewöhnung der Mitarbeiter
  • Signal nach außen für eine sichere Nachfolgeregelung
  • stärkere Bindung der Mitarbeiter durch Perspektive der möglichen Unternehmensnachfolge
  • positive Auswirkung auf die Bonitätsbeurteilung
  • Mitarbeiter können Geschäftsanteile schrittweise erwerben

Bei der Suche eines Nachfolgers im Mitarbeiterkreis müssen, wie bei anderen Kandidaten auch, die unternehmerischen, fachlichen sowie sozialen Kompetenzen geprüft werden. Außerdem sollte der Kandidat sowohl von den Kollegen, als auch vom familiären Umfeld des Unternehmers akzeptiert werden.



Fazit

Die interne Nachfolge durch einen Angehörigen oder einen Mitarbeiter kann sich als Ideallösung, aber auch als schlechte Wahl entpuppen. Damit Sie Ihr Unternehmen beruhigt in gute Hände geben können, sollten Sie keine vorschnellen Entscheidungen treffen. So ist es ratsam, bei Familienmitgliedern ebenso objektiv zu entscheiden, wie Sie es auch bei Mitarbeitern oder einem Externen machen würden. Auch die Art der Übergabe muss gut überlegt sein. So bietet eine Schenkung zahlreiche Vorteile, sollte allerdings zeitlich gut geplant sein.


So einfach geht’s

Brauchen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Arbeitskleidung?

Dann berät Sie unser digitales Beratungstool.

Sie wissen, was Sie brauchen? Bestellen Sie einfach direkt in unserem Shop.

Meinten Sie vielleicht: t-shirt?

Ihre Suche "" konnte leider keine Ergebnisse erzielen.
Nutzen Sie allgemeinere Suchbegriffe oder überprüfen Sie auf Tippfehler.

Die beliebtesten Produkte unserer Kunden

Die beliebtesten Artikel unserer Kunden

Feb 06, 2019
thirt cotton cheap
Feb 06, 2019
thirt cotton cheap